Kannst du es belegen

View this post on Instagram

Generell ist das Gefährdungsrisiko für sexuelle Belästigung für Frauen im Alter zwischen 18 und 29 Jahren und zwischen 30 und 39 Jahren überdurchschnittlich hoch. Mehr als jede dritte Frau (38 %) im Alter zwischen 18 und 29 Jahren hat mindestens eine Form der sexuellen Belästigung erlebt und fast jede vierte Frau (24 %) im Alter zwischen 30 und 39 Jahren. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Über 80% unserer Instagram-Follower gehören dieser Zielgruppe an. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Wir sind neugierig: Aus welchem Grund folgt ihr uns? Interesse an der Ausstellung? Der Wunsch, mehr zum Thema zu erfahren? Gegenseitiger Austausch? Unterstützung beim Umgang mit sexualisierter Gewalt? Das Gefühl, nicht allein zu sein? ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Was wünscht oder erhofft ihr euch von unserer Präsenz hier sowie der Ausstellung? ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Wir sind so dankbar für jeden Kommentar, jede Nachricht. Über jeden Austausch mit euch und euren Austausch mit einander. 💛 ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ #washattestduan #whda #opferschutz #opferschuld #opferhilfe #weisserring #frauennotruf #hilfetelefon #frauenhaus #sexuellegewalt #sexuellebelästigung #gewaltgegenfrauen #polizei #dunkelziffer #häuslichegewalt #ausstellung #spendenaktion #herzensangelegenheit #metoo #schweigenbrechen #machdichlaut #whyididntreport #kiel #geliebteskiel #moinmoinkiel #schleswigholstein

A post shared by Was Hattest Du An? (@washattestduan) on

Belästigungen am Arbeitsplatz werden immer noch vielfach verschwiegen , da keine Belege geliefert werden können , Patientininen denen es im Krankenhaus geschieht wagen es njcht zu berichten ..
Fazit : der Täter wird um seinen Kick erneut zu bekommen .. bei der nächsten Frau brutaler vorgehen
Daher ist es wichtig auch wenn keine Belege , Uhrzeit Zeugen… zur Kripo zu gehen
Um Strafantrag zu stellen
Strafanzeige kann jeder stellen der von der Tat erfuhr ..obwohl der betroffene Mensch es nicht tut
Ja Strafanzeige kann der Vorgesetzte , der Personalmanager , die Freunde usw stellen
Manchmal stehen die angegriffenen noch so unter Schock
Der Vorteil es der Kripo zu melden ist die Häufung der Taten ,, mit anderen Worten Kleinvieh macht auch Mist
Ev hat es früher schon mal Angriffe gegeben, die gemeldet wurden . Den der Täter verübt leider keine Einzeltaten aus
Auch ein unerlaubtes Begrabbeln der Taille sieht harmlos aus hat aber verheerende Auswirkungen auf Menschen mit Traumawrfahrungen
Daher sehe ich es als große Unterstützung an wenn auch nichtbetroffene die Täter anzeigen um sich so auf die Seite der Betroffenen zu stellen
Das bedarf Mut aber bezeugt den Wahrheitsgehalt der Tataussagen der angegriffenen Person#

#washattestduan