…an die Zeugin ::

Sahen Sie wie ihr Gewalt angetan wurde

Wenn der Mann der Zeugin das macht im vollen Einverständnis in einem Liebesakt ist alles einvernehmlich und gewaltfrei

Daher verneinte sie

Was hätte sie gesagt .. wenn er es ihr angetan hätte

Wenn die Tür zu einem Haus offensteht und der Vorübergehende unerlaubt sich Eintritt in das Haus verschafft und tief in die Schubladen greift

hat er dem Besitzer gewaltig geschadet u d jede Versicherung ersetzt das Diebesgut

Ein Mann der seine Sexuelle Handlungen an einer Frau ausübt unerlaubt .. übergreifend

Schadet auch gewaltig … und keiner ersetzt der Frau die Würde

Oder ?

Der Gewaltiger fügt ihr Gewalt zu …ohne dabei äußere Verletzungen hervorzurufen aber im Gehirn wird genau das Areal verletzt wie bei einer körperlichen Wunde

Schon diese Frage zu stellen ob die Zeugin eine Gewalttat sah .. zeigt wie abgestumpft auf derartiges psychisches verletzendes Handeln eingeordnet wird

Mir wurde die Frage schon mal gestellt ..

Ist ihnen Gewalt widerfahren

Besser sollte es heissen ..haben sie Gewalteindrücke erlebt .. hat die Betroffenen mit gewaltigen Emotionen reagiert .. hat er gewaltig unerlaubt auf die Betroffene reagiert

Am besten stellt keiner derartige Fragen

denn sie blamieren

Blaming is shaming