©️buchholzART

Primum non noncere… Zuerst keinen Schaden anrichten
Flashback:: die Tür war versperrt .. und richtete Schaden an,

Ich fühlte mich wohl auf der Nord .. ART

es war nicht überfüllt und es füllte meine Sinne

Wir trennten uns mit Zeitangaben und tauchten ein in die Welt der Gestalter

Mein erster Gang war nicht wie gewöhnlich gerade aus im der Halle .. sondern ich bog gleich re ab

Und da stand das ,, große Rostelement von Jörg Plickat

Das erste bewusste Werk von ihm sah ich 2014 .. jetzt um diese Zeit als ich zu meiner sterbenden Mutter nach Heide per Zug fuhr

Ich verließ den Bahnhof wo früher die Taxis von Hansen standen und mir die harten kleinen Tickets noch durch das Fenster mit der löchrigen Trennwand gegeben wurde .. so gedreht

Da war die Büste von Klaus Groth .. als wie soll ich sagen wie aus einer Platte geschnitten und eindrucksvoll wie mit einem Heiligenschein bestückt

Danach zogen 4 Jahre ins Land … und ich erfuhr dass ein toller Künstler namens Plickart ausstellt

Wir fuhren hin und bereuten es nicht

Auf der Fähre schrieb ich ihn an und fragte um Erkaubnis ein Bild zu veröffentlichen

Ich bekam sein Ok ..und so lernte ich Jörg Plickat kennen ..Es folgten sich noch weitere Begegnungen ..aber es geht ja auch nicht um ihn sondern seine Kunst …

Und die hatte Sommer 2021 ein Aha Erlebnis ausgelöst

Wir fuhren nach Strande um dort das Wasser zu genießen .. nicht weit von uns standen zwei ,, rostige Streben ,, die sich Dialog nannten

Jedes Mal wenn ein Damenkränzchen vorbei ging schauten sie gebückt auf das Schild j d äußerten langen Atems D i a l o g

Mich amüsierte diese Art der Kunstansichten

Da ich wenig aufnehme wenn ich mit anderen Dingen beschäftigt war .. an diesem Tag war es das Malen .. entschied ich mich erneut zu kommen um den Skulpturen weg zu gehen

Ich fragte bei ihm persönlich nach ob seine Werke da ständig blieben und ich bekam zur Antwort sie ziehen weiter gen Bodensee . Das wird aber noch dauern

Ja diese erste Begegnung ich glaub es hiess die ,,Ode auf Chopin.. Pardon for meine Vergesslichkeit..liegt an den Gedächtnisstörungen seit den Überfällen

Zum Glpck hatten wir zu anfangs abgemacht .. ich hab Zeit zum Fotografieren .. sonst heißt es immer .. wo bleibst du denn..

Aber heute hatte ich Zeit ..und sich andere nahmen sich Zeit

Das emotionale möchte ich hier nicht jedem beschreiben und es bewirkt bestimmt bei jedem etwas anderes …

Wie zum Beispiel bei der Sculpur :: Sehnsucht

©️buchholzART

Wer genau hinsieht , entdeckt den fein säuberlich aufgestellten Kinderroller mit Helm

Ja dachte .. Kunst wirkt .. bewirkt .. auch in mir ..das Mutterherz begann zu schwingen .. immer noch auch wenn es zig Jahre zurückliegt

Nun zur NordArt

Wie den Heiligen Kalaish umrundete ich hier in den heiligen Hallen der NordArt das Werk von J p

Und war gleichzeitig begeistert mit dem Formenklang der aufgehängten Bilder von einem Föhrer Künstler.. was ich da aber noch nicht wusste .. denn das erste Mal betrete ich die NordArt immer ,, nackt ,, lass mich ziehen .. anziehen

Ich war umso mehr angetan dass der Fotograf Harald Birkel die Bilder von Föhr in den Collagen verwandte

Perfekt … meine Lieblingsinsel seit 60 Jahren

Highlight des Tages ..gelinkt vom ,, großen Meister ,, danke schenkte Freude 🙏

©️NordArt 2021

Ja aber auch andere Ecken schenkte Freude wie zum Beispiel das neue Café .. so auf fabrikvintagelook

Angenehm dort zu sitzen und absolut Leckereien gab es

Ist das nicht lecker :: lemon 🍋

🙏an das Café

Gestärkt von den Eindrücken und Leckereien .. blieb dieser entschuldigt dieser Dcheiss Flashback nicht aus

Ich war die Situation.. ich spürte den Atem sah das hochrote Gesicht und dachte nur was kommt jetzt ..bevor ich ganz versteinerte .. drückte ich mich nach vorn zu Tür .. aber die drückte er zu .. er hiel mich gefangen .. dreimal zog ich mit aller Kraft

Dann war ich erschöpft .. ich guckte auf den Boden und sagte wenn die Tür nicht aufgeht .. schreie ich ..

2 der unangenehmsten Jahre erlebt ich mit dem Mann ( nicht mein Ehemann ⁉️) und nun das

Das Chaos hörte noch lange nicht auf

Die Retraumatierung war da .. unsichtbar .. unverständlich für viele ..

Ich blieb steinhart ..und kämpfte mich aus dem Morast ..alleine .. keiner baute Brücken .. keiner ..

Es fiel nur ein Satz ..,dort gehen Sie nie wieder hin

und ich übte Vertrauen .. was half 🙏

@NordART2021

NordArt… Künstlerin Maria Kusikovla

:: ein Trauma ist die am meisten angefochtene ,verharmlosteste , ignorierte ,verleugnete und missverstandene und nicht behandelte Ursache für menschliches Leiden
Peter Levine

Es sollte auf jeder Arbeitsstelle die richtigen Maßnahmen getroffen werden , wenn vor Ort eine akute Traumatisierung statt findet und das auch ins Protokoll kommt

Betriebsärzte besitzen zu wenig Kenntnisse über Trauma oder sind sogar selber betroffen ( es gibt da einige Geschichten )

Grausam sind die Experten die seltsame Fragen stellen und keine Traumatologen an ihrer Seite haben

Sie nennen sich Arzt aber verletzten an unendlich vielen Stellen und lernt das fürchhten

Schade aber die reelle Wahrheit und Realität

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s