đŸŽ¶đŸŽ¶đŸŽ¶đŸŽ¶đŸŽ¶đŸŽ¶đŸŽ¶đŸŽ¶đŸŽ¶đŸŽ¶đŸŽ¶đŸŽ¶đŸŽ¶đŸŽ¶đŸŽ¶đŸŽ¶

Die Welt ist klein ..und das Ende fĂŒgt sich in den Anfang ..

Es tut nicht mehr so weh .. wenn ich sage ..hm darĂŒber muss ich schweigen . .. dann schweig ich und wer meint sich seinen eigenen Reim zu machen .. der die soll es tun .. ich schweige ..und genieße das Errungene ..sowie die BlĂŒtenpracht vor dem Haus 
 und ich trage keine Verantwortung mehr ..ich sprach es aus ..es lastet nicht mehr auf mir ..nun sollen die Zuhörer es verantworten .. und es tragen das Wissen um das Böse .. ..ich bin entlastet .. durch die Aussprache

 das wird mir dank Geshe Samten immer bewusster 
.es sickert durch ..aber es darf nichts nach außen sickern ..Verdrehte Welt 
.dort lebt die Gewalt ..haftend an dem Körper ..Seele verrĂŒckt .. nun kommt sie die Seele StĂŒck fĂŒr StĂŒck zum Vorschein 
 in dem Guten ..

Auch hinter grauen Wolken
.. der Mond scheint hell ..unberĂŒhrt von dem Grau
.. hell der Mond

Dewa Che ::

mögen alle leidenden aus ihrem Leid befreit werden und mit Zuversicht und StĂ€rke fĂŒr das kommende bereit sein 
. In tiefen Gedanken 🙏

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s